Alles Gute kommt von oben!

Stimmt nicht. Denn wir stehen mit unseren Kunden immer auf Augenhöhe. In beratender Funktion und als Ideenlieferant für Auftritte, die in der Öffentlichkeit frisch, überraschend und sympathisch wahrgenommen werden. Wir wollen, dass man Ihnen jene Beachtung schenkt, die Sie verdient haben. Auf dem Weg zu diesem Ziel treten wir nicht als Einzelkämpfer auf. Teamwork bedeutet uns sehr viel. Schön, dass wir Sie mit im Team haben!

Das artwork-Team

Heinz Barth

Ich heisse
Heinz Barth
Das Foto aus dem Chindsgi verrät alles und doch nicht ganz: Ja, ich wollte Lokführer werden. Aber auch Räuber stand auf der Wunschliste. Passt ja nun wirklich nicht zu diesem lieblichen Kinderfoto. Genau, fand ich auch. Letzteres kann nie und nimmer goldenen Boden haben. Ganz im Gegensatz zum Lokführer, den es aus mir ja auch nie gegeben hat. Die Weichen wurden anders gestellt, weil der Berufsberater mir den Koch- und Schriftsetzerberuf schmackhaft machte. Ich entschied mich für den Schriftsetzer.

Genau das bin ich auch heute noch. Wenn auch nur noch im beschränkten Mass. Als Geschäftsinhaber der artwork ag kümmere ich mich nämlich vermehrt auch um administrative Bereiche, Arbeitsvorbereitung, Kundenpflege etc. Mit Freude, wohlverstanden.

admin@artwork.ch

Thomas Moor

Ich heisse
Thomas Moor
In der Schule war ich nicht wie alle anderen. Ich hatte die Haare durch einen Scheitel sauber getrennt nach rechts gekämmt. Die meisten hatten sie streng nach vorne oder nach hinten frisiert. Gut: Ich wollte ja schliesslich auch nicht wie alle anderen Lokführer werden.

Vielmehr träumte ich davon, Schreiberling und Fotograf zu werden – den Leuten spannende Geschichten in Wort und Bild zu erzählen.

Genau das mache ich heute in Form von Werbetexten, redaktionellen Beiträgen und spannenden Fotografien.

thomas@artwork.ch

Graziella Jämsä

Ich heisse
Graziella Jämsä
Sänger, Tänzer, Schauspieler – Typen wie Peter Alexander, Harald Juhnke oder Rudi Carrell haben mich als Kind mehr als fasziniert. Wie sie wollte ich werden – berühmt und vogelfrei auf allen Bühnen. Meine Eltern waren von dieser Berufsvision alles andere als begeistert. Auch Schriftstellerin schien ihnen wenig angemessen. Der Journalismus fand MAZ sei Dank ihre Zustimmung. Und ich entdeckte mit Freuden die Freiheit der Sprache.

Heute fasse ich für Leserinnen und Leser faszinierende Momente in Worte – auf allen Bühnen dieser Welt.

graziella@artwork.ch

Hans Ruedi Eichenberger

Ich heisse
Hans Ruedi Eichenberger
... und als Junge wird man später einmal Lehrer. So sah ich es jedenfalls schon als ABC-Schütze. Und prompt handelte es sich um eine handgestrickte Fehlprognose von mir! Nach erfolgreich abgeschlossener Banklehre zog es mich unter anderem als Sales-Manager und später als Key-Accounter (L'Oréal Schweiz) mit einem Aussendienstmitarbeiterstab von 12 Leuten in den Verkauf, weil ich den Kontakt mit den Menschen schätze und es liebe, ihnen Qualitätsprodukte zu verkaufen.

Genau das schätze und liebe ich auch heute noch. Obwohl schon pensioniert, arbeite ich bei der artwork ag im Verkauf. Aus Freude am Beruf.

ad-dorfheftli@artwork.ch

Silvio De Stefano

Ich heisse
Silvio De Stefano
Kinderarbeit ist doch verboten. Weiss der Geier, warum ich als Knirps immer abtrocknen musste. Und das erst noch als Muttis Liebling, wohlverstanden.

Das wollte ich ändern. Als genialer Erfinder, der allem im Leben mit Vereinfachungen eine neue Dimension verleiht. Nun: Nach einigen Jahren ergebnislosen Nachdenkens wurde aus mir dann ein Innendekorateur, der – so nebenbei bemerkt – auch noch das «Wirtepatent» machte. Da schlummerten aber auch grafische Gene in mir, die ich des Öfteren in meiner Freizeit als Hobby aktivierte. Und zwar so lange, bis sich mir trotz fortgeschrittenem Alter die Möglichkeit bot, eine Polygrafenlehre bei der artwork ag zu absolvieren.

... und hier bin ich heute noch. Als Polygraf, der sein Schwergewicht auf Webdesign und Korreggdorat gelegt hat.

silvio@artwork.ch

Lisa Keller

Ich heisse
Lisa Keller
Als ich noch klein war, wollte ich Holzschnitzerin werden, und erntete bei meinen Kameradinnen deswegen entweder ungläubige Blicke oder aber Kopfschütteln. Oder sogar beides. Ich weiss es nicht mehr so genau.

Wie auch immer: Holzschnitzerin bin ich nicht geworden. Nicht wegen des Kopfschüttelns und der ungläubigen Blicke. Mich hat später vielmehr die grafische Branche und speziell der Beruf der Polygrafin fasziniert.

Genau das bin ich heute, weil ich gerne kreativ bin und mich gerne mit Schriften, Formen und Farben auseinandersetze, entwerfe und gestalte.

lisa@artwork.ch

Stephanie Hediger

Ich heisse
Stephanie Hediger
Bäuerin ledig sucht ... Ja, was wohl? Eine Lehrstelle, natürlich! Gut: Eine Bäuerin bin ich nicht. Aber als kleines Mädchen – aufgewachsen auf einem Bauernhof – war das mein erster Berufswunsch. Etwas anderes kam nicht in Frage. Tierärztin wäre auch ein Option gewesen, weil die Tiere ganz allgemein mein Herz erobert haben. Besonders die Kälblein. Vielleicht machte ich gerade deshalb so gerne das Kalb mit meinen Spielkameraden. Was sind wir in der freien Natur herumgetollt und haben dort den einen oder anderen Streich geboten.

Nun aber wieder zurück zum Ernst des Lebens oder zur Lehrstellensuche. Stimmt! Automechaniker war ja auch noch in der engeren Auswahl, bis ich den Tipp bekam, doch einmal eine Schnupperlehre als Polygrafin zu machen. Da hat es so richtig klick gemacht. Nun freue ich mich auf eine spannende Lehrzeit hier bei der artwork ag.

stephanie@artwork.ch

Das Dorfheftli – aus dem Hause artwork

Mal ehrlich: Wissen Sie, was in Ihrer Gemeinde alles los ist, welche Vielfalt sie überhaupt zu bieten hat auf gesellschaftlicher und kultureller Ebene, mit kleineren und grösseren Unternehmen, mit prominenteren und weniger prominenteren Personen?

Aber klar doch wissen Sie das!

Und trotzdem werden Sie erstaunt sein, was wir mit dem Dorfheftli aus Ihrer Gemeinde ans Tageslicht bringen. Interessantes, Unterhaltsames, Spannendes, Überraschendes, Verbindendes.

Es lebe das Dorfleben mit seiner ganzen Vielfalt!

Willkommen beim Dorfheftli, dem Monatsmagazin Ihrer Gemeinde!